Andrea Linsbauer
  • NÄCHSTES KONZERT
  • 15. - 28. AUGUST 2021
    • Horn
    • |
    • Kunsthaus
    • |
    • Sommerakademie „Allegro Vivo“
  • Meister- und Jugendkurs Querflöte
  • Fereshteh Rahbari (Querflöte)
  • Andrea Linsbauer (Korrepetition)

BIOGRAPHIE

Die Wienerin Andrea Linsbauer absolvierte ihr Studium der Musikpädagogik mit den Schwerpunkten Liedbegleitung, Gesang und Musikleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien sowie das Studium der Romanistik (Italienisch) an der Universität Wien mit Auszeichnung.

Die Pianistin widmet sich mit großer Leidenschaft der Liedbegleitung und Klavier-Kammermusik. Regelmäßig gestaltet sie Liederabende mit Sängerpersönlichkeiten wie Robert Holl, Adrian Eröd, Daniel Johannsen, Alexandra Reinprecht, Paul A. Edelmann, Günter Haumer, Norbert Ernst u.v.a. Als Liedbegleiterin war Andrea Linsbauer zu Gast bei den „Semanas musicales de Frutillar“ (Chile), beim „Wexford Festival“ (Irland) und an der National Concert Hall/Dublin, ebenso in der Glinka Kapela/St.Petersburg, an der Nationaloper Kiew, am Teatro Carlo Felice/Genova, beim Österreichischen Kulturforum Tokio u.v.a. In der Saison 2021 wird die Pianistin ihr neues Konzertprojekt „G´schichtn aus der Wiener Leopoldstadt“ – ein Musikspaziergang durch den 2. Wiener Gemeindebezirk gemeinsam mit Adrian Eröd, dem Violinvirtuosen Christian Altenburger und Christoph Wagner Trenkwitz im Wiener MuTh vorstellen. Ein Liederabendprojekt „La vita è un sogno“ mit Bassist Michael Wagner führt sie Anfang Juli nach Sanremo (Ligurien) zum Festival „Musica a Santa Tecla“. Neben weiteren kammermusikalischen Projekten u.a.im Haydn- Geburtsthaus Rohrau und dem Internationalen I.J. Pleyel Zentrum wird Andrea Linsbauer im November 2021 gemeinsam mit dem Bariton Christoph Filler und Cellist Thomas Auner im österreichischen Kulturforum Rom gastieren und mit dem Programm „Musik am Ursprung“ einen „Niederösterreich Schwerpunkt“ setzen.

Als Korrepetitorin wirkte Andrea Linsbauer mehrmals bei der Accademia di Belcanto (Meisterklasse Fiorenza Cossotto) sowie bei den Meisterklassen Gutenstein. Die ständige Zusammenarbeit mit der Gesangspädagogin Claudia Visca führt sie regelmäßig zur Sommerakademie Allegro Vivo. Andrea Linsbauer ist seit Oktober 2018 Lehrbeauftragte für Korrepetition am Institut für Musikleitung der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (Klassen Günter Haumer und Ursula Langmayr). Im Bereich der Kammermusik gilt ihre besondere Vorliebe dem Komponisten und Violinvirtuosen Fritz Kreisler. Als bekannte Interpretin seiner Werke ist Andrea Linsbauer bevorzugte Kammermusikpartnerin von Christian Altenburger, Gernot Winischhofer, Benjamin Schmid, Ekaterina Frolova oder Cornelia Löscher. Mit obengenannten gastierte sie u.a. im Brucknerhaus Linz, im Radiokulturhaus Wien, im Wiener Rathaus, im MuTh (Konzertsaal der Wiener Sängerknaben), bei den Serenaden des Landes Niederösterreich, im Bartok-Saal der ehem. Synagoge Szombathely/Ungarn u.v.a. Neben ihrer Tätigkeit als Pianistin arbeitete Andrea Linsbauer den gesamten Nachlass von Fritz Kreisler an der Library of Congress in Washington D.C. wissenschaftlich auf und publizierte 2009 ihre Recherchen unter dem Titel „Das Wienerische Moment in den Kompositionen Fritz Kreislers“. Andrea Linsbauer ist mehrfache Stipendiatin des ehemaligen Bundesministeriums für Wissenschaft und der Stadt Wien.

Biographie - Download